Wenn du das Resultat der Autismus Diagnostik erhälst..
Wenn du das Resultat der Autismus Diagnostik erhälst..

Wenn du das Resultat der Autismus Diagnostik erhälst..

Meine Autismus Diagnostik hat ja ca. drei Monate gedauert. Bereits nach der Hälfte wurde ich so ungeduldig, dass ich nachgefragt habe, ob es denn schon eine Tendenz geben würde? Ich war wirklich ungeduldig und wollte einfach nur das Ergebnis wissen.

Da wurde mir noch gesagt, dass man mich nicht beeinflussen möchte und erst noch die Tests abschliessen möchte. Aber irgendwann willst du es einfach nur Wissen und die Ungeduld 🤯 steigt ins Unermessliche..

Dann bei der vorletzten Diagnostik Stunde hat meine Ärztin langsam versucht mich auf das Ergebnis vorzubereiten. Ich weiss noch wie sie sagte: „Es deutet schon darauf hin, aber wir sind noch nicht ganz fertig mit der Auswertung.“

Da habe ich ja noch gedacht, dass das nicht wirklich wahr ist.. Ich versuchte den Gedanken wegzudrängen, das ich wirklich Autistin sein soll.. Doch dann kam die Stunde der Stunde und ich bekam das Resultat der Diagnostik und ich hatte es schwarz auf weiss, dass ich Autistin bin..

Ja, wie ging es mir dann, als ich das Resultat bekommen habe? 

Die ersten vier Tage bin ich, wie in Trance durch die Gegend gelaufen 👣 anders kann ich das nicht beschreiben. Dann hatte ich einen Tag bzw. Wochenende an es mir richtig schlecht ging 😨 und ich mich auf der Arbeit krankmelden musste, einfach um Zeit zu haben, das Ganze ein bisschen zu verarbeiten.. Auch um ein paar Tränen aus Erleichterung, aber auch aus Frust zu verdrücken.. Denn was ich zu dieser Zeit gelernt habe, mein Verstand ist meistens weiter, als meine Emotionen. Sprich mein Verstand hat das Resultat verstanden, aber ich musste mich erstmal um meine Emotionen kümmern.. da es dann doch wie ein Schock war..

Denn in dem Moment ging mein Selbstbild von mir zu Bruch, daher habe ich auch dieses Foto für diesen Beitrag gewählt..

Aber ich konnte es in den darauffolgenden Monaten wieder neu zusammen setzen. Die Einzelteile, die zuvor keinen Sinn ergeben haben, konnte ich neu zusammenfügen. Ich fing an zu verstehen, warum ich so ticke wie ich ticke ⏰.. Das ist einfach ein erleichterndes und ein befreiendes Gefühl.. Ich bin daher froh, das ich die Diagnostik mit gemacht habe 🙌🏻

Auf der anderen Seite frage ich mich natürlich, wie das so lange übersehen werden konnte? Aber umso mehr ich mich mit der Thematik beschäftige, desto mehr wird mir klar, dass das bei Frauen oder Mädchen einfach übersehen wird.. Mehr dazu ein andern Mal.. Umso wichtiger ist es mir, nun darüber aufzuklären.


Hast du bereits deine Diagnostik hinter dir? Wie ging es dir damit? Schreib mir gern einen Kommentar.


📌 Speicher dir diesen Beitrag auf Pinterest.
Geschrieben von
pinkspektrum
Schreib mir gern einen Kommentar

1 Shares
Pin1
Tweet
Share
Email
WhatsApp