Lass uns doch einmal kurz über Gesichtsblindheit reden..
Lass uns doch einmal kurz über Gesichtsblindheit reden..

Lass uns doch einmal kurz über Gesichtsblindheit reden..

Ich möchte dir gern von einer Situation in meinem Leben erzählen, die ich lange Zeit nicht einordnen konnte. Mir aber heute um so klarer geworden ist, seitdem ich meine Autismus Diagnose erhalten habe. Es gilt also wie immer besser eine späte Erkenntnis, als für immer im Dunkeln tappen..

Früher war ich regelmässig bei meinem Hausarzt, für eine Akupunktur. Also ich war wirklich regelmässig alle zwei Wochen da. Am Empfang dieser Arztpraxis sass eine unglaublich liebe Sprechstundenhilfe, mit der ich mich gut verstand. Wir redeten und alberten regelmässig zusammen herum. Schliesslich versuche ich auch aus einem Arztbesuch das Beste zu machen. 

Eines Tages gab es dann bei meinen Nachbarn ein Gartenfest, wo besagte Sprechstundenhilfe ebenfalls anwesend war. Ich habe sie aber nicht wieder erkannt. Für mich war sie auf einmal eine völlig fremde Person. 

Warum habe ich sie nicht wieder erkannt? 

Nun, sie hatte zum einen nicht ihre weisse Arbeitskleidung an und zum anderen habe ich sie nicht an dem üblichen Ort, wo ich sie sonst treffe, gesehen. Das hat bei mir zu einer völligen Verwirrung geführt. Ich kannte diese Person definitiv nicht in diesem Moment. 

Heute weiss, ich dass es daran liegt, dass ich an der so genannten „Prosopagnosie“ = Gesichtsblindheit leide. Aber, dass möchte ich betonen, ich kann nicht nur Menschen auf der Strasse teilweise nicht wieder erkennen. Nein, ich habe dadurch grosse Schwierigkeiten Emotionen im Gesicht korrekt abzulesen. 

Inzwischen habe ich mir ein paar Strategien angeeignet. So weiss ich zum Beispiel, dass wenn jemand vom Herzen lacht, er die Augen zusammenkneift und dadurch Lachfalten rund um die Augenpartie entstehen. Oder wenn mich jemand richtig böse anguckt, dass bekomme ich auch mit. Aber die Emotionen dazwischen? Puh, das ist echt schwierig. 

Worauf achte ich stattdessen, wenn ich keine Emotionen im Gesicht lesen kann?

Nun, wenn ich in einem Gespräch bin, frage ich im Zweifelsfall nach, wie es meinem Gegenüber geht. Aber ich versuche natürlich schon von Anfang an mir einen Eindruck zu verschaffen bzw. Rückschlüsse zu ziehen. 

Daher achte ich auf gefühlt 20.000 andere Dinge, die mir helfen sollen zu interpretieren, wie es jemandem geht. Dazu gehört:

Kopf & Gesicht

  • Tiefe der Augenringe
  • Gesichtsfarbe
  • Zustand der Haut (Flecken oder unreine Haut)
  • Trägt sie Makeup oder ist er frisch rasiert
  • Zustand der Haare (gepflegt, eventuell frisch vom Frisör oder struppig und verfilzt)
  • etc.

Körper & Kleidung

  • Körperhaltung
  • Körperanspannung
  • Körpersprache
  • Gewicht verloren oder zugenommen
  • Atmung (flach und schnell oder ruhig und gelassen)
  • etc.

Stimme & Wortwahl

  • Sprechtempo
  • Wortwahl, ist z.B. jemand sehr negativ und schimpft nur über etwas bestimmtes
  • Stimmlage
  • etc. 

Durch diese Informationen, komme ich mit der Zugabe von ganz viel Intuition, recht gut durch mein Leben. Natürlich Ausnahmen bestätigen die Regel und es kann manchmal zu ziemlichen Missverständnissen kommen. Aber wie schon erwähnt, notfalls hilft ein freundliches nachfragen. Nicht nur, dass ich dadurch weiss, wie es demjenigen geht, sondern ich zeige dadurch auch Interesse an meinem Gegenüber. 

Natürlich weiss ich, dass Menschen dazu neigen, auf die Frage: „Wie geht es dir?“ mit „Gut“ zu antworten. Einfach weil es antrainiert ist, derjenige gerade keine Zeit hat oder nicht weiter auf die Frage eingehen will. Oder die Situation gerade einfach nicht passt. Daher wenn ich dann auf Grund der anderen Merkmale auf die achte der Eindruck entsteht, dass es demjenigen vielleicht nicht gut geht, dann frage ich entweder mit etwas Nachdruck nach. Alternativ akzeptiere ich es, dass der oder diejenige gerade sich nicht weiter äussern möchte. That’s life. 

Woran kann ich erkennen, ob ich Gesichtsblind bin?

⇢ Nun, vielleicht hattest du wie ich schonmal die Situation bzw. mehrere Situationen, dass du jemanden nicht mehr wieder erkennen konntest? 

⇢ Oder du hast Schwierigkeiten Emotionen bei jemanden anderen einzuordnen?

Dann kann ich dir nur raten, zu einem Spezialisten zu gehen und dies abklären zu lassen. Es gibt spezielle Tests, mit denen überprüft werden kann, ob du in der Lage bist Emotionen im Gesicht, sowie Personen korrekt zu erkennen.

Was kannst du tun, um Gesichter besser lesen zu können..

Lies dich einfach weiter ein, zu den Themen Mimik, Gestik, nonverbale Kommunikation etc. Versuche dir die verschiedenen Merkmale der gezeigten Emotionen einzuprägen bzw. auswendig zu lernen.

Des Weiteren kann ich dir empfehlen, dich in ein Cafe zu setzen oder im Meeting andere Menschen zu beobachten. Wie ist deren Körpersprache und Mimik, etc. ?

Um so mehr du dich mit Emotionen und Gesichter beschäftigst, desto besser wirst du werden. Natürlich wird es als Autist immer wieder zu Missverständnissen kommen, aber siehe das einfach als Chance an, deine Beobachtungs- und Interpretationsfähigkeiten weiter zu schärfen.

Notfalls hilft Nachfragen, dass möchte ich immer wieder betonen, nur einem sprechenden Menschen kann geholfen werden.


Kannst du Gesichter lesen und / oder wieder erkennen? Was denkst du wie viel macht die Mimik in der Kommunikation aus? Schreib mir gern einen Kommentar.


📌 Speicher dir diesen Beitrag auf Pinterest.
Geschrieben von
pinkspektrum
Schreib mir gern einen Kommentar

1 Shares
Pin1
Tweet
Share
Email
WhatsApp